Werbung Osnabrück


Anrufbeantworter und Warteschleifen

Die meisten sind dröge, manche sind peinlich, einige wollen witzig sein und sind es spätestens nach dem dritten Mal nicht mehr.


Wir wollten immer einen Anrufbeantworter, resp. eine Warteschleife mit einem ganz gewöhnlichen, sachlichen Text: „… leider rufen Sie außerhalb unserer Bürozeiten an …“ usw. – aber gesprochen von einem absoluten Profi. Der erste, den wir mit einem Essen im Osnabrücker Gourmet-Tempel La Vie köderten (damals ein Stern, heute zwei), war Werner Veigel – den älteren unter uns noch als „Mr. Tagesschau“ ein Begriff und seines Zeichens ein Kenner guter Küche.

Wir luden ihn also nach Osnabrück ein, er besprach unseren Anrufbeantworter „live“ in der Agentur („zufälligerweise“ war Presse anwesend) und wir bekamen nicht nur einen professionellen Anrufbeantworter, sondern auch noch kostenlose PR – und eine warme Mahlzeit.

Auf Werner Veigel folgte Robert de Niro. Oder besser, seine deutsche Synchronstimme, der Schauspieler Christian Brückner.

Eigentlich wollten wir Brückner als Off-Sprecher für einen TV-Spot buchen. Aber er sagte uns ab, weil er nur Spielfilme oder Dokumentationen synchronisiere. Und diesen Umstand erklärte er uns mit seiner wunderbaren Stimme ebenso wortreich wie angetrunken eine geschlagene Viertelstunde … auf unserem Anrufbeantworter! Am nächsten Morgen waren vor allem unsere Mitarbeiterinnen der Ohnmacht nahe: „Er ist drauf!“

Das brachte uns auf die Idee, ihn als Veigel-Nachfolger auszuwählen, schließlich hatten wir jetzt „einen gut“ bei ihm. Brückner machte mit. Auf Robert de Niro folgte Robert Redford. (Mittlerweile kopierten auch unsere Kunden die Idee.) Dann Sophie Rois.

Falls sie dem Namen nach nicht geläufig sein sollte: Rois spielte die verruchte Tochter Erika in der Breloer-Verfilmung „Die Manns“, gehört dem Ensemble der Berliner Volksbühne an und erhielt 2009 den Bundesfilmpreis als beste Nebendarstellerin. Ihre Stimme ist vielleicht nicht das, was man schön nennt. Aber selten!

Aus Rois folgte Ulrike Stürzbecher, die Gewinnerin des Synchron-Oscars 2010. Sie erhielt diese jährlich vergebene Auszeichnung für ihre herausragende weibliche Synchronarbeit als Stimme von Kate Winslet in „Der Vorleser“. Ihre Stimme „leiht“ Ulrike Stürzbecher darüber hinaus auch Jennifer Aniston und Patricia Arquette.

Seit neuestem bespricht Montgomery „Monty“ Arnold unseren Anrufbeantworter, vielen Zuhörern besser bekannt als Stimme von „Upps! – Die Pannenshow“.

Sie hören ihn werktags ab 18.00 Uhr (freitags ab 16.00 Uhr) oder mittags von 12.30 bis 13.30 Uhr unter 0541-35848-0.


Stiehl/Over – Werbeagentur Internetagentur Osnabrück / Münster / Bielefeld / Emsland / Niedersachsen

Wenn klassische Werbung und Online-Marketing sich sinnvoll ergänzen, wenn aus kompromissloser Kreativität erfolgreiche Kommunikation wird, wenn man außer guten Ideen auch einen gemeinsamen Humor entwickelt, dann sind Sie bei Stiehl/Over. Wir sind keine 100-Mann-Werbeagentur, wir sitzen in keiner Werbemetropole, wir gehören keinem internationalen Network an. Die einzige Chance, besser zu sein als unser Wettbewerb ist die bessere Idee.

Marke & Qualitätssiegel – Stiehl/Over ist GWA-Mitglied.

Der GWA hat historische Wurzeln, die bis an den Anfang des 20. Jahrhunderts reichen. 1952 als Gesellschaft Werbeagenturen wieder gegründet, fusionierte die GWA 1986 mit dem Wirtschaftsverband Deutscher Werbeagenturen (WDW) zum Gesamtverband Werbeagenturen GWA. Seit 2002 führt der GWA den Namen Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA. Die Mitglieder des Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA gehören zu den besten Werbeagenturen der Branche. Der GWA ist Marke und Qualitätssiegel zugleich. Ein Mal jährlich verleiht der GWA den „Effie“ als begehrte Auszeichnung für „effiziente Werbung”.

Seit 1989 – eine kleine Geschichte unserer Agentur.

Unsere Werbeagentur existiert seit mehr als 20 Jahren. Am Anfang waren wir die Agentur, die „sich mit großen Ideen für kleine Kunden bei größeren Kunden ein klein wenig ins Gerede bringt“, wie es Professor Dieter Urban in einem Artikel der Fachzeitschrift „Novum“ einmal so charmant formulierte. Auf die kleinen Kunden der Gründerzeit folgten große Marken wie Lloyd, Kettler oder Poggenpohl, mittelständische Marktführer wie die Winkhaus-Gruppe, Schmitz Cargobull oder die Meurer-Gruppe, lokale Größen wie die Piepenbrock Unternehmensgruppe, Bedford oder die Röwer XXL-Group, bedeutende Institutionen wie die niedersächsische Staatskanzlei, das Bundesumweltministerium oder die Deutsche Reiterliche Vereinigung. Und immer wieder auch vermeintlich kleine Kunden mit großen Aufgaben in und um Osnabrück und Münster.

In einem „gefühlten Radius” (ist wohl mehr eine Ellipse) von 100 bis 200 km bis nach Ostfriesland und Bremen im Norden, bis nach Hannover und Braunschweig im Osten, bis nach OWL und ins Münsterland im Süden, bis in die Grafschaft und ins Emsland nach Westen und natürlich in Osnabrück selbst hat sich Stiehl/Over als Kreativagentur und Internetagentur einen Namen gemacht.

Was wir uns bewahren, ist die Fähigkeit, groß zu denken – auch für kleine Kunden mit großen Aufgaben oder große Kunden mit kleinen Budgets. Am liebsten für Marken und Mittelständler, für Verbände und Institutionen.

Stiehl/Over – mehr als eine Full-Service Werbeagentur.

Stiehl/Over gegr. 1989 Gesellschaft für Markenkommunikation GWA ist die Kreativagentur, die Marketing und Kommunikation versteht. Unabhängig und inhabergeführt bietet die Gesellschaft für Markenkommunikation aus Osnabrück ihren Kunden Chefberatung sowohl aus der Gründergeneration (Reinhard Stiehl, klassische Werbung) als auch aus der Next Generation (Daniel Over, Online-Marketing). Die Agentur steht in dem Ruf, neben klarer, puristischer Gestaltung einen ausgeprägten Sinn für außergewöhnliche Ideen und ausgezeichnete Texte zu haben. Das Leistungsspektrum der Full-Service-Agentur umfasst Klassische Werbung (Imagekampagnen, Kataloge, Broschüren, Produktanzeigen) , Online-Marketing (Corporate Websites, Redaktionssysteme, Webdesign, Microsites, SEO/SEM, iPhone Apps), Strategische Beratung (Marktanalysen, Vertriebsberatung, Positionierung, Kommunikationskonzepte), Branding (Corporate Identity, Corporate Design, Verpackungs-Gestaltung, Produkt-Design, Logo-Entwicklung) und Öffentlichkeitsarbeit. (PR-Konzepte, PR-Kampagnen, Kundenmagazine, Geschäftsberichte, Newsletter, Sponsoren-Konzepte). Stiehl/Over verfügt zudem über ein hochkarätiges Netzwerk in den Bereichen Design, Marketing, Research und TV-Production.